SITO REGIONE6

EUGANEISCHE HUGEL, VENEZIA UND TREVISO MIT DEM FAHRRAD

EUGANEISCHE HUGEL, VENEZIA UND TREVISO MIT DEM FAHRRAD

SECHS TAGE MIT DEM FAHRRAD UM VENETO ZU ERKUNDEN

TAG 1 – ANKUNFT IM HOTEL

Ankunft im 3 * Thermalhotel in Abano Terme (PD), Unterbringung im Zimmer und Freizeit zur Entspannung in den Thermalbädern.

TAG 2 – DER RAD RING DER EUGANEISCHEN HÜGEL

Eine ganz klassische Tour der in unserem Fahrrad Ausflügen Angebot nicht fehlen konnte, vielleicht das meist komplette unter dem kulturellen Gesichtspunkt.
Während dieser langen aber einfachen Fahrstrecke werden wir entlang vielen Schönheiten der Euganeischen Hügel herbeifahren.
Der Tour ist nicht schwer, und noch einfacher wenn man ein E-Bike benutzt, die es ermöglichen die Anstrengung nicht so zu bemerken. Wir werden meist auf asphaltierten Straßen fahren, aber auch ab und zu mal auch auf Kiesel Straße. Deswegen empfehlen wir dieser Tour mit einem Mountain Bike Fahrrad zu machen oder mit einem Klassischen Fahrrad. Wir fahren aus Abano Terme aus ab und fahren in Uhrzeigerrichtung entlang dem ”Anello Ciclabile die Colli Euganei”. Wir werden sehr viele Möglichkeiten haben die Schönheiten der Euganeischen Hügel zu bewundern, Villa Draghi, die von oben emporragen auf dem Hügel auf die Stadt von Montegrotto sich emporhebt, folgt dann das Schloss von dem Catajo, unglaubliche Bezeugung der Architektur des XVI Jahrhundert: ein echter Königspalast in mitten der Euganeischen Hügeln. Eine lange Strecke geradeaus bringt uns zu Villa Emo und wird uns die Augen öffnen: Sie hat nämlich einen wundervollen Garten. In Monselice angekommen wissen wir, dass wir ein Drittel unsere ganze Radtour gefahren sind und wir werden uns so ein wohlverdienter Stopp. Hier werden wir und nämlich ein wenig ausruhen: wir werden spazieren. Entlang Via del Santuario, werden vor dem Schloss von Monselice spazieren und entlang der Sieben Kleinen Kirchen spazieren und wir werden von oben die kleine Mittelalterliche Stadt bewundern. Wir fahren dann wieder in Richtung Este los, wo wir uns endlich mit einem guten Mittagessen stärken werden in dem Mittelalterlichen Schloss von Este. Nach unserem Stopp fahren weiter entlang dem Anello Ciclabile die Colli Euganei: erst entlang den Kanälen dieser Orte und dann entlang Landstraßen fahren wir dann in Richtung Lozzo Atestino weiter, wo wir von außen das Schloss von Valbona sehen werden, eine wundervolle Perle des Mittelalters in dieser Region. Dieses Schloss war mal Burg einer wichtigen Paduanischen Familie, die zu der Zeit auch das Schloss von Monselice und Este hatte. Noch etwa zwanzig Kilometer fehlen bis wir zurück zu unserem Startpunk sind. Entlang die letzte Strecke werden wir an der Abtei von Praglia entlangfahren, antikes Kloster aus dem IX Jahrhundert, wo die Monumentale Bibliothek ist und was heute sehr wichtiges Zentrum für die Restaurierung der Bücher.

Abfahrt/Rückkehr: Abano Terme (PD).
Länge: 73 km.
Höhenunterschied: 200 m.
Dauer: 5/6 St.
Schwierigkeitsgrad: mittel.
Radtour nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

TAG 3 – DIE HUGEL, DAS MEER, ENTLANG DEM BACCHIGLIONE UND DER BRENTA BIS NACH CHIOGGIA

Route, die von den Euganeischen Hügeln zum Meer führt, entlang der Radwege der Flüsse Bacchiglione und Brenta, den wichtigsten Fluss-Wegen der Region Padua. Nachdem wir die Euganeischen Hügel mit ihren spitzen Profilen hinter uns gelassen haben, fahren wir nach Osten und in Richtung Meer.

Wir werden dem Fluss folgen und auf dem Weg finden wir Brücken und prächtige venezianische Villen. Wir werden die Bedeutung dieser Fluss-Wege verstehen können, die in der Vergangenheit von „Burci“ (Platte und breite Boote die verwendet wurden und Waren zu transportieren) überquert wurden. Langsam sehen, wie die großen Grundstücke mit den die bebauten Feldern verschwinden,  und lassen den Raum für Wasserflächen lassen, bis wir dann in Chioggia ankommen.

Details zur Fahrradtour:
Abfahrt: Abano Terme (PD)
Ankunft: Chioggia
Länge: 100 km
Höhenunterschied: 0 m
Reisezeit: 8/9 h
Schwierigkeit: mittel

TAG 4 – CICLOVIA DER INSELN VON VENEDIG

Nach einem Spaziergang in der Altstadt von Chioggia entlang des Corso del Popolo mit den typischen Gebäuden, nach einem Halt auf dem berühmten Fischmarkt, einem Spaziergang durch der Gassen und Kanale mit den vielen Fischerbooten, nach einem Foto der Lagune von der Piazza Vigo aus, die von der Statue des Marciano-Löwen, scherzhaft “die Katze von Chioggia” genannt, nehmen wir von dort die Fähre, die uns zur Insel Pellestrina bringt.

Hier steigen wir in die naturalistische Oase Ca ‘Roman ab. Sie werden zuerst die Stadt Pellestrina mit ihren Häusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert und dann das Dorf Portosecco besuchen, wo es vorkommen kann, dass Sie die Damen treffen, die an den Stickereien arbeiten, und die Fischer, die Netze und Arbeitsgeräte herstellen möchten. Am nördlichen Ende der Insel liegt der Hafen von S. Pietro in Volta mit seiner Kirche aus dem 18. Jahrhundert, die von niedrigen Fischerhäusern, Weinbergen und Gemüsegärten umgeben ist. Von hier aus begeben Sie sich auf die nahe gelegene Insel Lido. Auf der zweiten überqueren Sie die Alberoni-Oase. Fahren Sie weiter auf der Straße entlang der Lagune bis zum historischen Zentrum von Malamocco, wo Sie eine typisch venezianische Atmosphäre zwischen Calli und Campielli atmen können.

Wenn Sie sich dem Meer nähern, können Sie auf dem Pfad fahren, der auf den Murazzi angelegt wurde, großen Felsblöcken, die die Insel vor Sturmfluten schützen. Es dauert nur ein paar Kilometer und die Landschaft ändert sich wieder: Jetzt ist es das Zentrum des Lido, das den Touristen mit seinem Blick auf die Lagune und den Gebäuden, die das renommierte Internationale Filmfestival umgeben, fasziniert. Wenn wir den Weg wieder nehmen, kommen wir zuerst zum alten und monumentalen jüdischen Friedhof und dann zur Kirche von San Nicolò. Vom Lido aus warten Sie darauf, dass die Fähre zum Abfahrtsort zurückkehrt, oder Sie erreichen die nahe gelegene Insel Sant’Erasmo, um die Unannehmlichkeiten des Seeverkehrs zu überwinden. Auf dieser kleinen Insel führt ein angenehmer Radweg durch die Gärten, in denen die berühmten violetten Artischocken von Sant’Erasmo wachsen. Rückkehr nach Mestre und Übernachtung.

Details zur Fahrradtour:
Abfahrt: Chioggia (Venedig)
Ankunft: Mestre (Venedig)
Länge: 20 km
Höhenunterschied: 0 m
Reisezeit: 6/7 h
Schwierigkeit: mittel

TAG 5 – VON DER LAGUNE ZUM SILE FINO NACH TREVISO

Von Mestre fahren Sie in Richtung Quarto d’Altino und von dort entlang der Landschaft zwischen dem Fluss Piave und dem Fluss Sile, der die Qualitäten traditioneller venezianischer Landschaften bewahrt. Die Route verläuft entlang der Flussmäander zwischen Nebenästen und ehemaligen Kiesgruben, die wichtige naturalistische Lebensräume bilden. Die Felder sind von Hecken gesäumt, um die Pflanzen zu schützen, auf denen typisches Gemüse angebaut wird. In den ländlichen Häusern sind besondere architektonische Elemente wie Veranden, Holzläden und vorspringende Schornsteine erhalten. In Casale sul Sile sehen Sie den hohen Glockenturm mit Zinnen und einen mittelalterlichen Turm, der eine befestigte Position für die Kontrolle der Flussroute belegt. In Casier können Sie die imposanten Ufer sehen, die die große Schleife begleiten, auf der sich einst der Hauptflusshafen von Sile erstreckte. In Treviso werden wir feststellen, wie die Stadt selbst die Identität einer Flussstadt bewahrt. Kanäle und Bewässerungskanäle erstrecken sich über das historische Zentrum, das von den Mauern der Renaissance umgeben ist. Nicht zu versäumen: die Kathedrale mit der Verkündigung des Tizians, die Piazza dei Signori, der Palazzo dei Trecento und die Casa dei Carraresi.

Details zur Fahrradtour:
Abfahrt: Mestre (Venedig)
Ankunft: Treviso (Venedig)
Länge: 55 km
Höhenunterschied: 0 m
Reisezeit: 8/9 h
Schwierigkeit: mittel

TAG 6 – ABFAHRT

Frühstück und Abfahrt von Treviso.

Angebot auf Anfrage.

Für Infos und Buchungen:
Lovivo Tour Experience, Viale delle Terme 107/B, Abano Terme (PD)
T. +39 049 29 69 340 M. +39 333 994 52 88
www.lovivo.it  info@lovivo.it

 

INFORMATIONSANFRAGE

[_url]

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Brauchen Sie Hilfe?

Wir helfen Sie gerne weiter.

+39 049 29 69 340
+39 333 994 52 88
info@lovivo.it